Rosbach vor der Höhe e.V.

Gartentipps August.


Die Sommermonate waren bislang sehr warm und extrem trocken. Von grünem Rasen kann in den meisten Gärten nicht mehr die Rede sein. Er wird sich aber erfahrungsgemäß in einem nassen Herbst wieder erholen. Auch Sträucher und Bäume leiden unter der Dürre. Dennoch sieht es nach einer guten Apfelernte aus, auch wenn die Äpfel eher klein bleiben werden und in den nächsten Wochen manche Bäume "überzählige" Früchte abwerfen werden.

  • Im Garten ist richtiges Gießen ist angesagt, d.h. in der frühen Morgenstunden oder spät am Abend. Besser alle zwei Tage intensiv als jeden Tag nur ein bischen.
  • Zucchini mehrmals wöchentlich kontrollieren und frühzeitig ernten, damit keine „Monster“ heranwachsen, die nur eingeschränkt in der Küche zu verarbeiten sind.
  • Himbeerruten nach der Ernte bodennah abschneiden.
  • Tomaten ernten und auf gleichmäßigen Wasserhaushalt achten, um ein Aufplatzen der Schale zu vermeiden.  Regenschutz oder ein Standort am Dachüberstand hilft, Krautfäule zu vermeiden. Untere Blätter abschneiden, damit diese beim Gießen nicht benetzt werden.
  • Erdbeerpflanzungen für das nächste Jahr, sobald die Heißen Tage vorbei sind.
  • Ernte früher Kernobstsorten
  • Erneuern der Raupenleimgürtel an Obstbaumstämmen
  • Rosen können als Topfware nahezu ganzjährig gepflanzt werden. Kostengünstiger sind aber wurzelnackte Rosen, die jetzt für die Pflanzung im Oktober bestellt werden können. Der Rosenort Steinfurt mit seinen Gärtnereien bietet auch im August die Möglichkeit, die gewünschten Sorten statt aus dem Katalog in realer Blüte und Duft zu begutachten.
  • Generell gilt: Mit Neupflanzungen besser warten, bis die Hitzeperiode vorbei ist.